Jeder hat die Möglichkeit in seinem Umfeld etwas für unsere Insekten zu tun, selbst auf der Fensterbank oder einem kleinen Balkon.

Im zeitigen Frühjahr erfreuen Krokusse, Narzissen, Tulpen, Traubenhyazinthen Mensch und Insekt gleichermaßen. Viele Sorten eignen sich zum Verwildern, so dass man nicht jedes Jahr neu pflanzen muss. Im späteren Frühjahr kann man Insekten mit Blaukissen, Felsensteinkraut und Ehrenpreis anlocken. Hier eignen sich besonders Trockensteinmauern zur Anpflanzung.

Der Sommer bietet eine unzählige Vielfalt an Pflanzen. Besonders die gängigen Gewürzpflanzen wie Schnittlauch, Thymian, Oregano, Salbei, Melisse und Minzearten eignen sich besonders für den Balkon oder die Fensterbank. All diese Kräuter einfach blühen lassen, so haben Mensch und Tier etwas davon. Besonders auf dem Balkon kann man die Insekten beim Naschen beobachten. Blühender Schnittlauch ist ein wahrer Insektenmagnet! Auch Glockenblumen sind sehr beliebt. Hier gibt es für alle Standorte geeignete Pflanzen. Und Glockenblumenblüten sind Schlafplätze für Wildbienen!

Für den Herbst bieten sich alle Arten an Astern, Sonnenhut, Fette Henne als insektenfreundliche Pflanzen an. Um den Insekten nicht nur Nahrung, sondern auch eine Überwinterungsmöglichkeit zu bieten, sollten wir im Herbst unsere Gärten und Balkone nicht zu gründlich aufräumen, damit Wildbienen & Co auch die Chance haben, den Winter zu überstehen und uns im nächsten Frühjahr wieder zu erfreuen.

– Ursel Gutmair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert